Two digital library positions, State Library Munich, Germany

Application deadline has expired!
Application Deadline: 
29/01/2010

If you speak German, the following two posts may be of interest to you:

Die Bayerische Staatsbibliothek besetzt zum 01.03.2010 in der Abteilung Verbundzentrale des Bibliotheksverbunds Bayern (BVB) ein Arbeitsverhältnis für die Mitarbeit in der Virtuellen Bibliothek Bayern (Entgeltgruppe TV-L E 13) in Vollzeit (40 Std./Woche), zunächst befristet bis zum 29.02.2011, mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Die Stelle umfasst folgende Aufgaben

- Entwicklung, Implementierung und Integration von Applikationen
- Strukturierung von Daten
- Konzeption und Umsetzung innovativer Projekte im Themenbereich der "Virtuellen Bibliothek", insbesondere zur Unterstützung der digitalen Langzeitarchivierung

Vorausgesetzt werden

- Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder vergleichbare Ausbildung
- Praxiserprobte Fachkenntnisse und Projekterfahrung
- Erfahrung im Umgang mit Unix-Betriebssystemen (SUN-Solaris, Suse-Linux)
- sehr gute Kenntnisse in der Programmierung (Java, Perl)
- Gute Kenntnisse in XML, XSLT, CSS, Tomcat, Apache Webserver
- SQL-Kenntnisse (ORACLE oder MySQL)
- gute Englischkenntnisse
- Ausgeprägte Teamorientierung und Integrationsfähigkeit
- Hohes Engagement und Flexibilität

Bewerbungen sind bis zum 29.01.2010 an die Bayerische Staatsbibliothek, Abteilung Verbundzentrale des Bibliotheksverbunds Bayern, Herrn Jürgen Kunz, Kennziffer 02/10/02, 80328 München zu richten. Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Bewerbungen in elektronischer Form sind willkommen, können jedoch nur berücksichtigt werden, wenn Sie alle Teile Ihrer Bewerbung in ein einziges PDF-Dokument zusammenfassen. Bitte schreiben Sie in diesem Fall an maria.liebisch@bsb-muenchen.de.

Schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bayerische Staatsbibliothek fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen. Die Bewerbung von qualifizierten Frauen wird daher ausdrücklich begrüßt.

------------------------------

Die Bayerische Staatsbibliothek besetzt zum 01.03.2010 in der Abteilung Verbundzentrale des Bibliotheksverbunds Bayern (BVB) ein Arbeitsverhältnis für die Mitarbeit in der Virtuellen Bibliothek Bayern (Entgeltgruppe TV-L E 13) in Vollzeit (40 Std./Woche), zunächst befristet bis zum 28.02.2011, mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Die Stelle umfasst folgende Aufgaben

- Entwicklung, Implementierung und Integration von Applikationen
- Strukturierung von Daten
- Konzeption und Umsetzung innovativer Projekte im Themenbereich der "Virtuellen Bibliothek", insbesondere im Bereich Volltextindexierung elektronischer Dokumente

Vorausgesetzt werden

- Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik oder vergleichbare Ausbildung
- Erfahrung im Umgang mit Unix-Betriebssystemen (SUN-Solaris, Suse-Linux)
- sehr gute Kenntnisse in der Programmierung (Java, Perl)
- XML- und SQL-Kenntnisse (ORACLE oder MySQL)
- gute Englischkenntnisse
- Ausgeprägte Teamorientierung und Integrationsfähigkeit
- Hohes Engagement und Flexibilität

Wünschenswert sind Erfahrungen mit Suchmaschinentechnologie und OCR-Software.

Bewerbungen sind bis zum 29.01.2010 an die Bayerische Staatsbibliothek, Abteilung Verbundzentrale des Bibliotheksverbunds Bayern, Herrn Jürgen Kunz, Kennziffer 02/10/01, 80328 München zu richten. Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Bewerbungen in elektronischer Form sind willkommen, können jedoch nur berücksichtigt werden, wenn Sie alle Teile Ihrer Bewerbung in ein einziges PDF-Dokument zusammenfassen. Bitte schreiben Sie in diesem Fall an maria.liebisch@bsb-muenchen.de.

Schwer behinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Bayerische Staatsbibliothek fördert die Gleichstellung von Männern und Frauen. Die Bewerbung von qualifizierten Frauen wird daher ausdrücklich begrüßt.

Syndicate content